Zeitenspiegel Reportagen

Syrien

Es war einmal eine Nation

erschienen in Der Spiegel 07/17

von Autor Fritz Schaap und Fotograf Christian Werner

Syrien. Das Regime von Baschar al-Assad beherrscht nach dem Fall Aleppos erstmals wieder alle großen Städte des Landes. Ist eine Versöhnung der Bürgerkriegsparteien möglich? Eine Reise durch den Rumpfstaat.

Lagos

Die Masche der Big Boys

erschienen in „Die Zeit“, 09.02.2017

von Autor Fritz Schaap

In Lagos, der größten Stadt afrikas, boomt das Onlinegeschäft. Start-up-Millionäre konkurrieren mit Internetkriminellen um die Vorherrschaft

Steinewerfer

WER TUT SO ETWAS – UND WARUM?

Erschienen im Stern am 06.02.2017

von den Autorinnen Ingrid Eißele und Isabel Stettin

Ein 12-Kilo-Stein zerstörte die heile Welt der Familie Ö. Der Mann, der ihn auf die Autobahn geworfen haben soll, steht demnächst vor Gericht

Locomore

Die orange Alternative

Erschienen in "Neue Zürcher Zeitung", 17. Januar 2017

von Autorin Samanta Siegfried

Oft zu spät und schlecht organisiert: Die deutsche Bahn ist vielen ein Grund, im Bus zu reisen. Zwischen Berlin und Stuttgart gibt es eine Alternative auf der Schiene. Locomore bietet Biobrötchen, sozialen Anschluss - und etwas Abenteuer.

Damaskus

Furcht und Betäubung

erschienen in "Der Spiegel", 50/2016

von Autor Fritz Schaap und Fotograf Christian Werner

Syrien In Damaskus, der Hauptstadt des Regimes von Baschar al-Assad, versuchen die Bewohner, den Krieg beim Feiern zu vergessen. Milizen handeln mit Drogen. Die verbliebenen Dissidenten verstecken sich.

Lukas

NICHT MUTTER GENUG?

erschienen in Valid, 12.2016

von Autorin Julia Rothhaas und Fotograf Sascha Montag

Lukas mag die Winterstiefel nicht anziehen, sondern nur seine Turnschuhe tragen. „Guck doch mal raus, alles Matsch da“, sagt Mireille, seine Mutter. Es ist ein trüber Morgen, Anfang 2015, brauner Schnee liegt auf den Straßen. Aber Lukas schüttelt seinen Lockenkopf.

Blutspuren

BLUTSPUREN

erschienen in Stern Crime, 12.2016

von Autorin Ingrid Eißele

Jede Gewalttat hinterlässt etwas. Blut zum Beispiel. Silke Brodbeck liest aus Flecken und Tropfen Hinweise

Altenheim Mexico

IM HAUS DER UNSICHTBAREN

erschienen in Annabelle, 12.2016

von Autorin Samanta Siegfried und Fotografin Bénédicte Desrus

Wo finden Prostituierte eine Zuflucht, wenn sie alt werden? Ausgerechnet Mexiko, diese Hochburg des Machismo, hat darauf eine Antwort gefunden: Die Casa Xochiquetzal.

Bethlehem SZ 01

Kindersegen

Erschienen in "SZ am Wochenende", 04. Dezember 2016

von Autorin Veronika Wulf und Fotograf Sascha Montag

Ganz in der Nähe liegt der Geburtsort Jesu Christi: In einer katholischen Klinik in Bethlehem erblicken heute täglich zehn Babys das Licht der Welt

Bethlehem Wienerin

Die Kinder von Bethlehem

erschienen in "Wienerin" 12.16

von Autorin Veronika Wulf und Fotograf Sascha Montag

GEBURTEN. 800 Meter vom Geburtsort Jesu entfernt erblicken heute täglich mehr als zehn Babys das Licht der Welt. Die christliche Geburtsklinik “Zur Heiligen Familie” hilft vor allem jenen Frauen, die keine Behandlung bezahlen können oder kein Krankenhaus erreichen - unabhängig davon welcher Religion sie angehören.